Schlechte Nachricht! (Woche 6)

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Schlechte Nachricht! (Woche 6) Oh, oh, oh… Ganz schlechte Nachrichten: wie’s aussieht werde ich ein paar Tage sturmfreie Bude haben. Jedenfalls nicht in nächster Zeit. Meine Frau hat ihre Pläne geändert.Naja, eigentlich waren es ja keine festen Pläne, sondern eher Überlegungen, mit den Blagen ein paar Tage weg zu fahren. Aber das hätte in den Herbstferien passieren sollen/können, und die sind nun schon halb rum, und meine Bessere Hälfte konnte sich nicht durchringen, irgendwie konkret zu werden. Und so wie es aussieht, wird das wohl in nächster Zeit auch erstmal nichts werden: Die Weihnachtsferien sind schon durchgeplant, und dann kommen erst die Osterferien in Frage, und bis dahin ist’s noch eeewig. Dafür habe ich aber einen Namen für mein kleines Vorhaben gefunden:Der !:-D Außerdem habe ich eine (für mich) interessante Entdeckung gemacht: Ich glaube bemerkt zu haben, daß mir das abmelken, also das Abspritzen ohne Orgasmus, mehr Spaß macht, wenn ich dabei zusehe, wie mir der dickflüssige Saft aus dem Schwanz fließt. Das ist insofern wichtig, da ich dadurch die Benutzung einiger Spielzeuge (Maske, breites Halsband) theoretisch ausschließen muß, da sie meine Sicht behindern, das neigen des Kopfes nach unten unmöglich machen, oder verhindern, daß ich meine Brille trage. Andererseits eröffnet es mir aber auch ganz neue Möglichkeiten:Da ich davon ausgehe, daß sich das Abmelken spätestens ab dem dritten kadıköy escort mal Tag scheiße anfühlen wird (weil der Saft zu dünnflüssig ist und nicht mit genug Druck rausfließt), und ich mir den Lustgewinn sowie so von wo nanders holen muß, kann ich auch genauso gut dabei noch was anderes machen, was mir den Spaß am abmelken verdirbt, bzw. verderben würde. Ich könnte also z.B. meinen Schwanz hart abbinden, Stoffmaske und breites Halsband tragen (was mich beides geil macht), und die fiesen Nippelklemmen anlegen (die mich auch sehr geil machen, ab so weh tun, daß ich schnell fertig werden will/muß), die Lust kommt also aus dem Spielzeug und der Erleichterung, endlich die Nippelklemmen abnehmen zu können. Daß ich wegen Maske und Halsband das Abspritzen selber nicht sehen kann, macht nichts, da es wegen des zu vielen Wichsens am Tag sowie so nicht so toll/geil aussieht.  Da ich inzwischen heraus gefunden habe, daß mit genügend zeitlichem Abstand auch das zweite mal Abmelken noch geil sein kann (siehe Woche 5*), kann ich davon ausgehen, bei meinem Abmelk-Marathon bis zu vier mal am Tag abspritzen zu können.*Hier übrigens mal die Tabelle, on der letzte Woche die Rede war: Eine mögliche Reihenfolge könnte so aussehen:1.) (nach genügend langer Pause seit dem letzten Abspritzen) Neuigkeiten von Hamster checken, üsküdar escort dabei edgen, zum Schluß ohne Orgasmus abspritzen und sich am Anblick der sehr dicken Soße erfreuen/aufgeilen.2.) nach einigen Stunden irgendwas anstellen, was mich aufgeilt (z.B. mit dem Gummirohr am Schwanz einkaufen gehen, oder mit Sklavengeschirr und Halbmaske auf den Fußboden knien), wichsen und gleich ohne Orgasmus abspritzen, ohne vorher groß Pornos gucken, edgen, etc.3.) nach einigen weiteren Stunden irgendwas perverses anstellen (z.B. Schwanz und Eier extrem hart abbinden, und/oder die fiesen Nippelklemmen anlegen, und/oder mit mehreren Masken übereinander und Knebel im Maul und breitem Halsband) wichsen, ohne Orgasmus abspritzen und froh sein, daß es vorbei ist. ;-)4.) zum Ausklang des Abends was schönes anziehen, was ich mag aber meine Frau nicht abkann, Schwanz und/oder Eier gemütlich abbinden, und schön zu Pornos und Bildern edgen, und sich endlich den Wohl verdienten Orgasmus gönnen. 😉 Je nachdem, wie viel Zeit ich tatsächlich während meines Marathons habe, kann ich das wiederholen und/oder variieren.  Wenn sich heraus stellt, daß viermal am Tag doch zu viel und ungeil ist, könnte ich es zwei Tage später mit drei mal wiederholen. Wenn mir etwas, was ich am Anfang mache, besonders gut gefällt, kann ich es dann ja gleich noch mal ein paar Tage später wiederholen. Die tuzla escort Nächsten Tage oder Wochen werde ich versuchsweise mal mit Gummirohr oder Gummi-Cockring oder Metall-Cockring von der Arbeit nach Hause fahren. Wenn das funktioniert, und nicht etwa unbequem, störend oder schmerzhaft ist, kann ich das dann auch mindestens einmal während meines Abmelk-Marathons machen, und sofort wenn ich nach Hause komme los wichsen und abspritzen. 😉 Es muß ja nicht geil sein (während der Fahrt), es muß nur technisch gesehen funktionieren. Ansonsten werde ich, entweder spontan wenn es sich ergibt, oder auch gezielt, versuchen, mit Hilfe der Tabelle weitere Beobachtungen zum Thema Spermaproduktion zu machen. Wenn sich z.B. herausstellen würde, daß drei Tage ohne abspritzen den gleichen Effekt haben wie ein Tag, dann kann ich das nicht nur in meine Überlegungen/Planungen für den Abmelk-Marathon einfließen lassen, sondern kann auch sonst mehr/häufiger Spaß haben ohne enthaltsam zu bleiben (aus angst, durch zu häufiges Abspritzen irgendwas anderes zu verderben. Mal sehen. Für nächste Woche habe ich mir erstmal vorgenommen, vier Tage enthaltsam zu bleiben (Samstag Sex mit meiner Frau – Donnerstag wichsen), um ich dann an der hoffentlich richtig schön dicken und vielen Soße beim abmelken aufgeilen zu können, und anschließend kurze Zeit Später nochmal, diesmal aber bis zum Orgasmus zu wichsen. Als Ausgleich will ich dann die Woche darauf jeden Tag (außer Freitag) abspritzen. Also an sechs Tagen hinter einander jeden Tag abspritzen:1 – Samstag: Sex2 – Sonntag: edgen & abmelken3 – Montag: schreiben & abmelken4 – Dienstag: edgen & abmelken5 – Mittwoch: mal sehen & auf jeden Fall abmelken6 – Donnerstag: edgen & mit Orgasmus abspritzen7 – Freitag: Pause8 – Samstag: Sex

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32