Frühlingsgefühle

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

FrühlingsgefühleAn einem warmen Samstagmorgen hatte ich nach dem Aufwachen die übliche Wasserlatte, also wollte ich ins Bad um Druck abzulassen. Meine Freundin in der Badewanne liess warmes Wasser über ihren Körper laufen und als sie mich sah, meinte sie grinsend: “Was seh ich denn da, kaum wach und schon wieder geil, oder wie ?” Ich antwortete: “Geil ist anders, das weisst du doch, ich habe Druck auf der Blase, das ist alles !” Sie leckte sich über die Lippen, als sie den halbsteifen Pimmel sah und stellte das Wasser ab. Ihre Brustwarzen hatten sich aufgerichtet und sie meinte: “Komm zu mir in die Wanne, ich will mal von dir ‘geduscht’ werden !” Ich meinte lächelnd: “Wer ist denn hier geil, hm, du kleines Luder ?” “Frage nicht, sondern komm rein und piss mich endlich an !” forderte sie mich auf und kniete sich hin. Ich tat ihr den Gefallen und scherzte: “Aber du darfst ihn nicht anfassen, erst später !” Sie zog eine Schnute und meinte: “Na gut, ein wirklicher Ständer ist es ja eh nicht – noch nicht !” Mein Penis stand nur waagrecht von meinem Körper pendik escort ab, was bei einer richtigen Erektion ganz anders aussah. Ich stemmte meine Hände in die Hüfte und meinte erwartungsvoll: “Bei der Feuerwehr glaub ich, heisst es ‘Wasser marsch’, oder ?” Sie verschränkte ihr Hände im Nacken, was ihre prallen, festen Brüste zusätzlich anhob, dann gab sie das Kommando und ich liess es laufen. Die Erleichterung war mir wohl ins Gesicht geschrieben und als die letzten Tropfen über ihren Körper liefen, sagte sie: “Jetzt muss ich auch !” Sie erhob sich und ich kniete mich hin, dann zog sie ihre Schamlippen auseinander, liess mich ihren warmen Strahl spüren und das führte dazu, dass mein Schwanz zu voller Grösse anschwoll. Nun hatte ich einen richtigen, einen echten Ständer, den sie sofort in den Mund nahm und heftig daran lutschte. Ich stöhnte auf, dann sah ich, dass sie sich zwei Finger und ihre Spalte steckte und zu reiben begann. “Boah, wie geil ist das denn !” ächzte ich “Ja, machs dir, du geile Sau, wichs dir den Kitzler, das macht mich noch mehr escort pendik an !” Heftig schnaufend bearbeitete sie ihre Pflaume, saugte an meinem Bolzen und als es ihr wenig später kam, pumpte ich ihr meinen Saft ins Maul. Als sie meine Sahne geschluckt hatte, drehte sie sich um, bückte sich und bat: “Steck ihn mir schnell in die Fotze, solang er noch hart ist und fick mich !” Kaum war meine Stange in ihrer Furche, begann ich sie heftig zu stossen. Sie feuerte mich an: “Jaa, so lieb ich das, stopf mein nasses Loch, das ist herrlich !” Und nach einigen Minuten verkündete sie: “Ich komm schon wieder, hör nicht auf, du geiler Stier !” Ihr zweiter Orgasmus liess sie erzittern und ich spürte, wie ihr Mösensaft meinen Freudenspender übergoss. Dann zog ich ihn heraus und sie drehte sich um, ging auf die Knie und sah mir zu, wie ich heftig wichste um ihr laut stöhnend meine zweite Ladung auf die Titten zu spritzen. Als wir uns erholt hatten, duschten wir, trockneten uns gegenseitig ab und dann wurde ausgiebig gefrühstückt. Später legten wir uns wieder ins pendik escort bayan Bett, kuschelnd und uns gegenseitig streichelnd machten wir uns wieder scharf. Erst leckte und saugte ich an ihren Nippeln, dann widmete ich mich ihrer Möse. Sie lag da und genoss, wie ich mit meiner Zunge ihre Pussy verwöhnte. Sie stöhnte “Das ist so gut, ich lauf gleich aus, Süsser !” und Sekunden später landete ein kleiner Schwall ihres Liebeshonigs auf meiner Zunge. Nachdem ich noch ein Wenig weitergeleckt hatte, liess ich sie erstmal zur Ruhe kommen. Nach einem langen, zärtlichen Kuss meinte sie: “Du bist so lieb zu mir, nachher mach ich dir den Schwanz wieder hart um auf ihm zu reiten, mein Schatz !” So kam es dann auch: zärtlich und gefühlvoll blies sie Stosskraft mein Rohr um es sich einzuverleiben. Während sie sich lustvoll auf meinem Schwanz bewegte massierte ich ihre wunderbaren Brüste. Ihre Bewegungen wurde nach und nach schneller, bis ich sie wissen liess, dass ich bald soweit wäre ! “So soll das auch sein, mein geiler Stecher, spritz mir deinen Saft ins Loch, lass mich spüren, wie du abschiesst !” “Ooh ja, Baby, gleich bin ich da, jetzt kommts mir, ich spritz dir alles rein, jaa jetzt !” und dann feuerte meine Kanone… Sie war still auf mir sitzen geblieben und genoss es einfach.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32